Seite wählen

Kooperationen mit Partnern/ Experten-Pool

In der Zusammenarbeit mit regionalen Partnern vertiefen Schüler*innen und Lehrkräfte ihr Wissen und lernen ganz praktisch die Berufswelt kennen. Fachliche Beratungen, Workshops oder Exkursionen sind möglich.

Lehrkräfte und Schüler*innen können sich über unseren Experten-Pool Fachleute nach Regionen und Themen geordnet heraussuchen.

Die aktuellen Beispiele zeigen, wie vielfältig und gewinnbringend Kooperationen sein können.

Thema: Ein Brot für die Schülerfirma Snack-OSZ

Wie sah die Kooperation aus?

Der Bäckermeister Claas Baumgärtel entwickelte mit den Schülerinnen und Schülern vom Konrad Wachsmann Oberstufenzentrum Frankfurt/Oder ein eigenes Brot mit hohem Dinkelanteil. Eine schöne Sonnenblumenkruste sollte es haben. Beim Workshop in Sachsendorf entstand sogar die Idee, das neue Brot in das Sortiment der Bäckerei & Konditorei Baumgärtel aufzunehmen und pro Brotverkauf einen kleinen Erlös an das Schulprojekt gehen zu lassen.

Bäckermeister: „Eine sehr gelungene Veranstaltung mit Schülern, welche wirklich motiviert und kreativ mitgearbeitet haben.“

Thema: Leonardo-da-Vinci-Campus Nauen lädt Startups zu sich ein

Wie sah die Kooperation aus?

Seit einem Jahr arbeiten die Schülerinnen und Schüler der jetzigen 10. Jahrgangsstufe im WAT-Unterricht an ihren Übungsfirmen. In einem Speed-Dating mit jungen Gründern aus der Region haben sie sich professionelles Feedback zu ihren Geschäftsmodellen eingeholt und dabei ganz viel über die individuellen Wege zur Selbstständigkeit erfahren. Organisiert haben die Schülerinnen und Schüler ihren Startup-Tag selbst. So konnten sie gleich organisatorische Fähigkeiten üben und erproben, wie man Startups aus der Region finden und für das eigene Anliegen gewinnen kann. Sogar das Catering wurde von einer der Übungsfirmen übernommen.

Diese Startups waren dabei: tjuub, I LOCK IT, me-energy, mr-be, GSE Green Solar Energy sowie die Startup-Community Havel Valley

Lehrkraft:Ein gelungener Tag, den wir unbedingt wiederholen müssen.

Schülerin:Die Veranstaltung hat mir und unserer Firma sehr viel Neues beigebracht, war sehr inspirierend und hat mir neue Probleme, bezüglich des Aufbaus unserer Firma, und deren Lösungen gezeigt.“

Schüler:Der Startup Tag hat uns (PrintPower) weitergeholfen, da wir viele Ideen für das erweitern unserer Firma bekommen haben. Die Startups haben viele spannende Sachen erzählt.“

Thema: Ein Kreativworkshop für das Marketing-Konzept

Wie sah die Kooperation aus?

Um den Aufbau der Schülerfirma am Heinitz-Gymnasium in Rüdersdorf voranzubringen, besuchten die Jugendlichen das ViNN:Lab der TH Wildau. In dem Workshop ging es um Ideengenerierung und Prototypenbau. Die Schülerinnen und Schüler nutzen die Gelegenheit, um an ihrem Marketing-Konzept zu arbeiten.

Schwarz/Weiß-Modus

0