Bildung gestalten

Herzlich Willkommen auf der Website der kobra.net GmbH! Gern unterstützen wir Sie dabei, praxiswirksame Antworten auf Herausforderungen im Bildungsbereich zu finden und dazu mit Partnern zu kooperieren.

Aktuelle kobra.net-Angebote, Veranstaltungen und Veröffentlichungen finden Sie hier und darüber hinaus themen- und projektspezifisch auf unseren weiteren Homepageseiten.

"Bildungsort Kommune" - Magazin zum kommunalen Bildungsmanagement

Die Transferagentur Brandenburg bei kobra.net unterstützt Landkreise und kreisfreie Städte beim Aufbau eines datenbasierten kommunalen Bildungsmanagements. Sie ist Teil der bundesweiten Transferinitiative und hat an deren Magazin „Bildungsort Kommune“ mitgewirkt. Die Publikation zeigt durch zahlreiche Praxisbeispiele, wie ein datenbasiertes Bildungsmanagement die Weiterentwicklung der Bildungslandschaften vor Ort unterstützt.

 

Weitere Informationen und Download

Zu sehen ist das Cover des Magazins. Darauf der Titel sowie drei Häuser und eine Sonne. Per Klick gelangt man zum Magazin.

Frühzeitig eigene Stärken erkennen und für die Berufswahl nutzen

Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 im Land Brandenburg nutzen das Angebot der Potenzialanalyse, um ihre Stärken, Kompetenzen und Potenziale zu entdecken. Im Schuljahr 2018/2019 greifen 240 Schulen, 52 Gymnasien, 27 Gesamtschulen, 128 Oberschulen sowie 33 Schulen mit dem Förderschwerpunkt „Lernen“, für ihre insg. 15.852 Schülerinnen und Schüler dieses Angebot auf. Das sind ca. 18 % mehr als im vergangenen Schuljahr. Mehr Informationen erhalten Sie bei der Projektstelle Potenzialanalyse Brandenburg.

Zu sehen sind zwei Jugendlich, die an einem Projekt arbeiten.

Professionenübergreifende Fortbildungsreihe erfolgreich abgeschlossen

Pädagog/innen aus 13  integrierten Projekten von Schule und Jugendhilfe nutzten von Februar bis November 2018 in sechs zweitägigen Veranstaltungen der Landeskooperationsstelle Schule - Jugendhilfe die Möglichkeit, ihr Wissen zu erweitern, in Erfahrungsaustausch zu treten und ihre Standortkonzepte weiterzuentwickeln. Im Zentrum standen Themen wie "Von der Diagnostik über die Förderplanung zur individuellen Feststellung des Kompetenzzuwachses", "Gruppendynamische Prozesse konstruktiv begleiten ", "Passgenaue Lernangebote gemeinsam entwickeln" und "Re-Integration in die Klassen-und Schulgemeinschaft erfolgreich gestalten".

Zu sehen sind Fortbildungsteilnehmer während einer Gruppenarbeit.

mySchüfi - bundesweit erste Schülerfirmen-App entwickelt

Am 14.11. wurde in der IHK Potsdam die durch die Servicestelle-Schülerfirmen bei kobra.net entwickelte App mySchüfi präsentiert. Sie unterstützt Schülerfirmen in Fragen der Arbeitsorganisation, der Verwaltung des Warenbestands, der Buchführung, der Kundenpflege, des Einkaufs und der Buchhaltung. Für Schülerfirmen in Gründung gibt es eine eigene Funktionalität. Die App funktioniert intuitiv, jedes Tool ist einzeln anwendbar. Sie ist werbefrei und benötigt zur Nutzung keine personenbezogenen Daten. Schülerinnen und Schüler aus Brandenburger Schülerfirmen entwickelten die App gemeinsam mit einer Potsdamer IT-Firma. Unterstützt wurde das Projekt durch das Brandenburger Bildungsministerium, die Stiftung "Fachkräfte für Brandenburg" und der Deustschen Kinder- und Jugendstiftung. Zu finden ist die App ab sofort im google Play Store.

Zu sehen ist das Logo der App. Eine abstrakte Hosentasche, in der ein Handy steckt.

Schule mit Unternehmergeist: Qualifizierungsangebot für Lehrkräfte und Schulleitungen

Die Koordinationsstelle Schule mit Unternehmergeist startet in eine weitere 3-jährige Laufzeit. Das kostenfreie Angebot zielt auf die Einbindung unternehmerischer Projekte in den Unterricht der Sekundarstufen I und II. Neben Lehrkräftefortbildungen u. a. zur Umsetzung von Businessplänen, Schülerfirmen und Mikroprojekten steht weiterführenden Schulen auch ein Modul zur Profilentwicklung im Bereich unternehmerischer Kompetenzen zur Auswahl.

 

Weitere Informationen

Vier Jugendliche im Gespräch

Neuer Fachbeitrag zur Kooperation Schule - Jugendhilfe erschienen

Der zweite Artikel in der Reihe Fachbeiträge zur Kooperation, die von der Landeskooperationsstelle Schule - Jugendhilfe herausgegeben wird, widmet sich dem Thema "Freiräume im Ganztag" und damit der Frage, wie viel Freiräume im Rahmen ganztägiger Lernangebote machbar und nötig sind, um eine Verselbständigung und Selbstpositionierung von Kindern und Jugendlichen zu ermöglichen. Welche Herausforderungen sind mit Freiräumen in Bezug auf die Aufsichtspflicht verbunden? Und welchen Einfluss haben Regeln und die professionelle Haltung von Pädagog/innen auf die Ermöglichung von Freiräumen?

 

Download: Fachbeitrag (pdf, 456 KB)

Deckblatt des Fachbeitrages