Bildung gestalten

Fortbildungs-Doku: Grundlagen zum Aufbau eines kommunalen Bildungsmonitorings

Das Regionalbüro Brandenburg der Transferagentur Nord-Ost veranstaltete am 14. und 15. Juni unter dem Titel „Wissen, das zählt!“ eine Grundlagenfortbildung zum kommunalen Bildungsmonitoring. Das Angebot richtete sich an Landkreise und kreisfreie Städte aus Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein, die im Rahmen der vom BMBF geförderten „Transferinitiative kommunales Bildungsmanagement“ Ansätze eines kommunalen Bildungsmonitorings erproben und implementieren möchten.

 

Download: Dokumentation und Präsentationen

Netzwerktreffen Bildungsmonitoring: „Wissen, was zählt!“ 15./16.11.2016

Die Transferagentur Nord-Ost lädt Kommunalvertreter/innen aus Kreisen und kreisfreien Städten in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein zum zweiten Netzwerktreffen „Bildungsmonitoring“ am 15./16. November ins Hotel Sommerfeld in Kremmen ein. Schwerpunktthema ist die Indikatorenentwicklung für den Bereich „schulische Bildung“. Weitere Informationen erhalten Sie im Regionalbüro Brandenburg unter 0331-7400 4292 .

Anmeldung
Allgemeine Informationen zu den Netzwerken

zweites Netzwerktreffen „Bildungsmonitoring“ am 15.+16. November 2016 ins Hotel Sommerfeld in Kremmen

Neu: Inklusives Aufwachsen als Kooperationsleistung

Die Broschüre der Kooperationsstelle inklusives Aufwachsen lässt Sie teilhaben an Erfahrungen und guten Beispielen beim Aufbau inklusiver Bildungsangebote. Zu Wort kommen regionale Steuerkräfte und Einrichtungsleitungen, die an der Verbesserung der Rahmenbedingungen und dem Aufbau von Kooperationsnetzwerken arbeiten. Eltern und Schüler berichten aus ihrem Alltag. Fachbeiträge beziehen sich auf psychologische Aspekte gelingenden Lernens, Leistungen für die Teilhabe an Bildung und Erziehung und die Bedeutung von Kooperation und Netzwerkarbeit.

Das Bild zeigt Margarete Rudzki im Gespräch mit einer Schülerin

Neu: Heim und Schule - Anregungen für eine konstruktive Zusammenarbeit

Die Broschüre der Landeskooperationsstelle Schule - Jugendhilfe beinhaltet einen reichen Schatz an fachlichen Grundlagen, Beispielen gelungener Praxis aus dem Land Brandenburg und Leitlinien, Checklisten, Verfahren und Instrumenten für den Alltag der Zusammenarbeit zwischen den Pädagoginnen und Pädagogen in Schulen und stationären Einrichtungen der Jugendhilfe.

 

Download: Broschüre (pdf, 6,6 MB)

Workshop-Doku: Koordination von Bildungsangeboten für Neuzugewanderte

Die Transferagentur Nord-Ost unterstützt Kommunen auf der Kreisebene, Konzepte für die Integration von Neuzugewanderten in den Bildungsbereich zu entwickeln. Thematischer Auftakt war ein Workshop am 03.03.2016 bei kobra.net. Hintergrund ist die Ausschreibung des BMBF zur Förderung von Koordinierungsstellen in den Kommunen. Im Mittelpunkt des Workshops standen inhaltliche Schwerpunktsetzungen und strukturelle Verbindungen mit einem datenbasierten Bildungsmanagement.

 

Download: Dokumentation Workshop (pdf, 1.4 MB); Einführungsvortrag (pdf, 1.7 MB)

Neuerscheinung: Reportagen über Brandenburger Ganztagsschul-Standorte

Die Broschüre nimmt Sie mit auf eine Reise zu sechs Schulstandorten mit guten Ganztagsangeboten im Land Brandenburg. Zwei Grundschulen, drei Oberschulen (davon eine mit Grundschulteil) und eine Schule mit dem Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung" öffnen Ihnen gemeinsam mit ihren außerschulischen Partnern die Türen und gewähren Einblicke in die Gestaltung ganztägiger Bildung und Erziehung. Reisen Sie mit und lassen Sie sich von den Reiseberichten anregen! fileadmin/user_upload/Themen/Kooperation_vor_Ort/Ganztägige_Bildung_und_Erziehung/Broschuere_Auf_Reisen.pdf

 

Download hier (pdf, 4.1 MB)

Förderung: Kommunale Koordination von Bildungsangeboten für Neuzugewanderte

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt Landkreise und kreisfreie Städte bei der Integration von Neuzugewanderten in den Bildungsbereich. Zu 100% gefördert werden Koordinator/innen, die eine Abstimmung zwischen Bildungsakteuren auf kommunaler Ebene koordinieren sollen. Antragsfristen sind: 01.03., 01.06. und 01.09.2016. Die Maßnahme ist eingebettet in das laufende Strukturprogramm Transferinitiative Kommunales Bildungsmanagement (für Brandenburg: Transferagentur Nord-Ost im Projektverbund kobra.net). Mehr zum Förderprogramm (pdf)

Erfolgreiche Titelverteidigung - Potsdamer Schülerfirma beste Deutschlands

Insgesamt 122 ‪‎Schülerfirmen aus 14 Bundesländern bewarben sich 2015 für das Qualitätssiegel KLASSE UNTERNEHMEN der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, darunter 22 Schülerfirmen aus Brandenburg. Auf der Preisverleihung im Bundeswirtschaftsministerium wurde die Potsdamer Schülerfirma Medien & Büro S-AG der Gesamtschule "Peter Joseph Lenné" zum zweiten Mal als beste Schülerfirma Deutschlands ausgezeichnet. Die Servicestelle-Schülerfirmen, die die Schülerfirma seit vielen Jahren unterstützt, gratuliert ganz herzlich. (Foto: DKJS)

Förderung unternehmerischer Kompetenzen an Schulen

Die Koordinationsstelle Schule mit Unternehmergeist nimmt ihre Tätigkeit bei kobra.net auf. Weiterführende Schulen im Land Brandenburg erhalten hier Beratung und Qualifizierung zur Umsetzung von Unternehmergeist-Angeboten, die in den WAT-Unterricht oder in Seminarkurse integriert werden können. Dazu zählen die Entwicklung von Geschäftsmodellen und die Durchführung von Übungsfirmen ebenso wie die Vermittlung wirtschaftlicher Grundlagen. Die Koordinationsstelle wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und Landesmitteln gefördert. Ausführliche Informationen werden in Kürze eingestellt.